Enno Lange

Der 1977 in Rastatt ( Baden-Württemberg) geborene Jazzschlagzeuger und Perkussionist konzertiert aktuell mit den Trios „Bending Times“ und „The Shy Boys“, dem Crossover-Quartett „Baroque and Blue“, der „Top Dog Brass Band“ und dem „crime jazz orchestra“. Konzertreisen führten ihn in die USA, nach England, Frankreich, die Schweiz, Österreich, Tschechien, die Niederlande, die Türkei und nach Südafrika.

Er ist auf mehreren von der Fachpresse hochgelobten CD-Produktionen zu hören (z.B. „The Shy Boys“-“Allaxis“-mons Records 2010, „Baroque and Blue“-“Handel´s Delight“-WDR 2012,  und „crime jazz orchestra“- „violent cities“- Big Band-Records 2019). Er studierte 1999-2004 Jazzschlagzeug an der Carl Maria von Weber-Musikhochschule in Dresden, wo er bis 2006 ein Aufbaustudium anschloss. Er war für Studienaufenthalte in Amsterdam und Bern, absolvierte u.a. Workshops bei Jim Black, Gerry Hemingway, Baby Sommer, Chester Thompson und Portinho. 2020 erhielt er für seine Arbeit mit dem Trio Bending Times eine Förderung durch das Denkzeit-Stipendium der Kulturstiftung des Freistaates Sachsen.